Das Buch der Engel

Leseprobe:

 

Claudia meine Lebensgefährtin hatte mich sang und klanglos verlassen, mit den Worten „ich sei inaktiv, faul und überhaupt kein bisschen ehrgeizig“.  PENG! Das hat gesessen. Das durfte doch nicht wahr sein, dass ich mir mit 35 Jahren als Versicherungsangestellter, sogar Gruppenleiter in der Abteilung Sturmschäden, relativ gut aussehend und an vielem interessiert, so etwas sagen lassen musste. Für mich brach eine Welt zusammen. Ich hatte bereits einen Heiratsantrag im Kopf und dann das. Plötzlich wieder allein. In dieser  depressiven Phase dachte ich über GOTT und die Welt nach und versuchte eine Schuld auszumachen, was mir nicht gelang. Ich habe an Gott und der Welt gezweifelt. In diesem Zusammenhang habe ich ein paar Mal gebetet und dabei Gott um Hilfe gebeten -  er möge mir doch den Sinn des Lebens erklären. Ich hatte 20 Jahre nicht gebetet und brauchte für das „Vaterunser“ drei Anläufe um es fehlerfrei hin zubekommen. Das Gebet geriet aber schnell in Vergessenheit. Hallo! Der Alltag hatte mich wieder. Meine Leben regulierte sich nach den Verlust von Claudia schnell wieder.

 

So verging die Zeit. Eines Abends, ich lag bereits im Bett, da stand er da - der Engel und sagte: „Gerne zeige ich dir den Sinn des Lebens“ UPPS was war das denn wieder. Kommt mir doch bekannt vor und es fiel mir wie Schuppen von den Augen. Und so erwiderte ich:

„Ich bin mit meinem Leben zufrieden und glücklich und ich danke dir dafür. Über den Sinn des Lebens nachzudenken ist nicht mehr nötig. Das ist ja nur der Liebeskummer gewesen.“ Ob sich GOTT  beziehungsweise der Engel damit zufrieden gibt? Glücklich schlief ich an diesem Abend ein. Am nächsten Morgen - ich hatte natürlich eine kurze Erinnerung an den Sinn des Lebens und einen wunderschönen Engel. Gut geträumt dachte ich noch so.

Das  Buch hat 40 Seiten und ist unter ISBN Nr.978-3847654506 im Verlag neobooks am 23.09.2013 erschienen. Das Buch kostet:

E-Book € 4,99 

 

 

 

Bengel schreibt über Engel und andere spirituelle Geschichten